21. April 2010, Aktuelles, Pop

Paul Weller zehntes Studioalbum "Wake up the Nation"

„Nach ‘22 Dreams’ hatte ich praktisch keine neuen Songideen, höchstens den einen oder anderen Titel oder irgendein Reimpaar vielleicht. Daher entstand das neue Album ganz anders als sonst. Es fühlte sich fast schon so an, als ob ich wieder ganz bei Null anfangen würde.“ Auf seinem zehnten Studioalbum hat sich Weller abermals selbst übertroffen. Fokussiert schließt sich mit „Wake Up The Nation“ zudem ein Kreis: 28 Jahre nach der Auflösung von The Jam, ist auf zwei der neuen Songs auch Bruce Foxton, der ehemalige Bassist, zu hören.

„Hart und urban, und irgendwie metallisch“, sollte laut Weller die neue Platte klingen „Manchmal hab ich einfach den Gesang improvisiert und geschaut, was dabei herauskam. Das alles war ein ganz anderer Ansatz als sonst.“ Um die Hektik und die Enge des Lebens in der Großstadt einzufangen, stellten sie strikte Regeln auf: Akustikinstrumente und alles, was irgendwie nach Folk oder ländlicher Idylle klang, flogen raus. Somit war genügend Platz für Neues: satte Rock-Grooves, Riffs à la Bowie und eine Grundeinstellung, die Genregrenzen eiskalt ignoriert – die hatten sie sich noch von den Sessions zum letzten Album bewahrt.

Anfang März machte Paul Weller im Rahmen seiner Promotionreise durch Europa Halt in der Berliner Szene-Kneipe „Wiener Blut“, wo er vor einer ausgewählten Fangemeinde von Journalisten und Fans ein paar Songs live und akustisch zum Besten gab. Jeder, der dabei war, wird das bestimmt nicht vergessen – der Abend ist und bleibt legendär. Auf den Seiten von Radio Eins, die das Konzert an diesem Abend LIVE ausstrahlten, ist ein Video-Mitschnitt der Performance der aktuellen Weller-Single „No Tears To Cry – Live in Berlin“ zu sehen. Hier klicken.

Mit seinem neuen Album ist es Paul Weller wieder einmal gelungen, den perfekten Soundtrack zum neuen Jahrzehnt abzuliefern. „Ich kann es kaum abwarten, endlich wieder auf Tour zu gehen und die neuen Songs den Leuten zu präsentieren“, sagt er abschließend. So sieht es auch SPIEGEL Online, die mit ihrer Platten-Kritik sein neues Werk mit 8 von 10 Punkten bejubeln. Ab Freitag ist „Wake Up The Nation“ als Standard-Album, Deluxe-CD und Vinyl-LP erhältlich. (Universal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Schreiben Sie einen Kommentar »



Das könnte Sie auch interessieren:

Taylor Swift – neue Single MINE direkt auf Platz 1

Nachdem sie mit ihrem letzten Album Fearless die Charts rund um den Globus und 11 Wochen die Spitze der US-Billboardcharts erobert hatte – hinzu kamen u.a. vier Grammy Awards – meldet sich TAYLOR SWIFT im Herbst mit ihrem neuen Album…

Unheilig schreibt Pop-Geschichte

Unheilig schreibt Pop-Geschichte! 22 Jahre hat es gedauert, jetzt haben die Deutschen Albumcharts einen neuen Rekordhalter auf dem Thron. Seit dieser Woche ist Unheilig mit dem aktuellen Album „Grosse Freiheit“ mit insgesamt 15 Wochen an der Spitze der deutschen Albumcharts…

Katy Perry präsentiert erstes eigenes Parfum

Bisher hat Katy Perry vor allem mit ihrem ausgefeilten, zugleich verspielten Musikstil und manchmal gewagten Songtexten von sich Reden gemacht. Mit der Markteinführung ihres ersten Parfums “Purr by Katy Perry” wagt sie nun den logischen Schritt in die Beautybranche. Perry…

Nina Hagen steigt mit "Personal Jesus" auf Platz 16 in die Charts ein

Das hat Nina Hagen seit 1979 nicht mehr erlebt! Gerade ist sie nämlich mit ihrem neuen Album “Personal Jesus” auf Platz 16 in die Charts eingestiegen. Das ist die höchste Chartsplatzierung der deutschen Punkikone und “Deutschlands einzigstem Superstar” (Zitat: Süddeutsche…

Tom Jones brilliert mit "Praise & Blame"

Tom Jones meldet sich mit einem überraschenden Werk zurück und präsentiert mit seinem neuen Album „Praise & Blame“ eine brillante Mischung aus Blues, Gospel und Country. In Großbritannien steht er mit seinem neuen Meisterwerk auf Platz 1 in den Album-Trendcharts…

Weitere Beiträge zum Thema: