16. April 2010, Aktuelles, Rap & Hip-Hop

Eminem veröffentlicht neues Album "Recovery" im Juni

Seit heute ist es offiziell: Eminem, der erfolgreichste Musiker des letzten Jahrzehnts, wird sein brandneues Album Recovery am 18. Juni auf Aftermath/Interscope veröffentlichen!

„Mein ursprünglicher Plan lautete, schon letztes Jahr mit Relapse 2 ein Fortsetzungsalbum zu veröffentlichen“, so Eminems Kommentar. „Doch da ich immer mehr Tracks aufnahm und mit all diesen neuen Produzenten zusammenarbeitete, machte die Sache mit dem zweiten Teil schließlich immer weniger Sinn. Stattdessen wollte ich lieber ein ganz neues Album veröffentlichen. Was den Sound des Albums betrifft, klingt Recovery vollkommen anders als Relapse, und ich finde, dass dieses Album definitiv einen eigenen Namen verdient hat.“

Eminems siebtes Studioalbum Recovery – bei dem er u.a. von Produzenten wie DJ Khalil, Just Blaze, Jim Jonsin und Boi-1da unterstützt wird – erscheint nur 13 Monate nach seinem letzten Album Relapse, mit dem er ein unglaublich erfolgreiches Jahrzehnt eindrucksvoll besiegelte: Sein Comeback-Album sollte ihm gleich zwei Grammys bescheren und ihn zum erfolgreichsten Musiker der Jahre 2000-2009 machen, weshalb er von Nielsen SoundScan zum Künstler des Jahrzehnts ernannt wurde. Während Relapse hierzulande auf Platz #2 einstieg, ging sein letztes Album in den USA geradewegs auf Platz #1 der Albumcharts und entpuppte sich schließlich sogar als erfolgreichstes Rap-Album des Jahres. Neben dem Grammy in der Kategorie Best Rap Album (seinem 11. Grammy-Award!), konnte Eminem auch für die erste Singleauskopplung Crack A Bottle (feat. Dr. Dre & 50 Cent) den renommierten Preis mit nach Hause nehmen.

Eminem hat weltweit über 78 Millionen Alben verkauft. Nachdem seine The Slim Shady LP aus dem Jahr 1999 ihm gleich vierfaches Platin bescherte, landeten The Marshall Mathers LP (2000) und The Eminem Show (2002), die sich allein in den Staaten jeweils rund 10 Millionen Mal verkauften, in den Top-5 der erfolgreichsten Alben des Jahrzehnts. Das für einen Grammy nominierte Album Encore ging 2004 auf Platz #1 der US-Charts und bescherte dem Ausnahme-Rapper vier weitere Platinauszeichnungen. Vor seinem fulminanten Comeback mit Relapse im Mai letzten Jahres, erschienen zwischenzeitlich noch das Greatest-Hits-Album Curtain Call: The Hits (2005; 2x Platin) und die Platin-Compilation Eminem Presents: The Re-Up (2006). (Universal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Schreiben Sie einen Kommentar »



Das könnte Sie auch interessieren:

Taylor Swift – neue Single MINE direkt auf Platz 1

Nachdem sie mit ihrem letzten Album Fearless die Charts rund um den Globus und 11 Wochen die Spitze der US-Billboardcharts erobert hatte – hinzu kamen u.a. vier Grammy Awards – meldet sich TAYLOR SWIFT im Herbst mit ihrem neuen Album…

Unheilig schreibt Pop-Geschichte

Unheilig schreibt Pop-Geschichte! 22 Jahre hat es gedauert, jetzt haben die Deutschen Albumcharts einen neuen Rekordhalter auf dem Thron. Seit dieser Woche ist Unheilig mit dem aktuellen Album „Grosse Freiheit“ mit insgesamt 15 Wochen an der Spitze der deutschen Albumcharts…

Katy Perry präsentiert erstes eigenes Parfum

Bisher hat Katy Perry vor allem mit ihrem ausgefeilten, zugleich verspielten Musikstil und manchmal gewagten Songtexten von sich Reden gemacht. Mit der Markteinführung ihres ersten Parfums “Purr by Katy Perry” wagt sie nun den logischen Schritt in die Beautybranche. Perry…

Nina Hagen steigt mit "Personal Jesus" auf Platz 16 in die Charts ein

Das hat Nina Hagen seit 1979 nicht mehr erlebt! Gerade ist sie nämlich mit ihrem neuen Album “Personal Jesus” auf Platz 16 in die Charts eingestiegen. Das ist die höchste Chartsplatzierung der deutschen Punkikone und “Deutschlands einzigstem Superstar” (Zitat: Süddeutsche…

Tom Jones brilliert mit "Praise & Blame"

Tom Jones meldet sich mit einem überraschenden Werk zurück und präsentiert mit seinem neuen Album „Praise & Blame“ eine brillante Mischung aus Blues, Gospel und Country. In Großbritannien steht er mit seinem neuen Meisterwerk auf Platz 1 in den Album-Trendcharts…

Weitere Beiträge zum Thema: