Sechstes Studioalbum von Dashboard Confessional

Seit der Veröffentlichung von „Swiss Army Romance“ im Jahr 2000 hat Dashboard-Confessional-Frontmann Carrabba eine treue Fangemeinde, die seine bedingungslose Ehrlichkeit schätzt. Denn dem 34-Jährigen geht es immer um die Wahrheit. Gute Songwriter wie Chris Carrabba setzen genau dort an, graben tief und verwandeln ihre Gefühle und Erfahrungen in astreine Mitsing-Hymnen.

„Alter the Ending“, das sechste Studioalbum von Dashboard Confessional, handelt von dem Wunsch, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen, das Schicksal auszutricksen und das Ende umzuschreiben. Er selbst betrachtet das Album als Heilmittel gegen all die Schicksalsschläge, die irgendwann jeden heimsuchen – auch ihn selbst.

Bereits zu Beginn des ersten Tracks „Get Me Right“ singt Carrabba von einem Kampf; er will endlich wieder nach Hause, muss dafür jedoch einen dichten Wald durchqueren, um schließlich nur an einen verwahrlosten Ort zu gelangen. „Get Me Right“ klingt nach jener Erlösung, auf die der Erzähler es abgesehen hat. „Ich habe das Gefühl, dass mit dieser Veröffentlichung ein neues Kapitel beginnt“, erklärt Chris Carrabba. „Ich habe ehrlich gesagt keinen Plan, was als nächstes kommt, aber es fühlt sich trotzdem wie ein neuer Anfang an.“ (Universal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Schreiben Sie einen Kommentar »



Das könnte Sie auch interessieren:

Taylor Swift – neue Single MINE direkt auf Platz 1

Nachdem sie mit ihrem letzten Album Fearless die Charts rund um den Globus und 11 Wochen die Spitze der US-Billboardcharts erobert hatte – hinzu kamen u.a. vier Grammy Awards – meldet sich TAYLOR SWIFT im Herbst mit ihrem neuen Album…

Unheilig schreibt Pop-Geschichte

Unheilig schreibt Pop-Geschichte! 22 Jahre hat es gedauert, jetzt haben die Deutschen Albumcharts einen neuen Rekordhalter auf dem Thron. Seit dieser Woche ist Unheilig mit dem aktuellen Album „Grosse Freiheit“ mit insgesamt 15 Wochen an der Spitze der deutschen Albumcharts…

Katy Perry präsentiert erstes eigenes Parfum

Bisher hat Katy Perry vor allem mit ihrem ausgefeilten, zugleich verspielten Musikstil und manchmal gewagten Songtexten von sich Reden gemacht. Mit der Markteinführung ihres ersten Parfums “Purr by Katy Perry” wagt sie nun den logischen Schritt in die Beautybranche. Perry…

Nina Hagen steigt mit "Personal Jesus" auf Platz 16 in die Charts ein

Das hat Nina Hagen seit 1979 nicht mehr erlebt! Gerade ist sie nämlich mit ihrem neuen Album “Personal Jesus” auf Platz 16 in die Charts eingestiegen. Das ist die höchste Chartsplatzierung der deutschen Punkikone und “Deutschlands einzigstem Superstar” (Zitat: Süddeutsche…

Tom Jones brilliert mit "Praise & Blame"

Tom Jones meldet sich mit einem überraschenden Werk zurück und präsentiert mit seinem neuen Album „Praise & Blame“ eine brillante Mischung aus Blues, Gospel und Country. In Großbritannien steht er mit seinem neuen Meisterwerk auf Platz 1 in den Album-Trendcharts…

Weitere Beiträge zum Thema: