5. März 2010, Aktuelles, R & B

Rihannas viertes Album "Rated R" mit Gold Status

Rihannas viertes Album „Rated R“ stieg in Deutschland auf Platz #4 der Albumcharts ein, erreichte bereits Gold-Status und hält sich seither konsequent in den Top 20. Auch die weltweite Bilanz kann sich sehen lassen: „Rated R“ verkaufte von allen ihren Alben in den ersten Wochen nach Veröffentlichung am meisten Exemplare.

„Take it take it, baby baby, take it take it, love me love me“: Nach dem gigantischen Erfolg ihrer ersten Single „Russian Roulette“, die Platz #2 der Airplaycharts erreichte, liefert Superstar Rihanna nun ihren neuen Smash-Hit „Rude Boy“. Text und Sound von „Rude Boy“ unterstreichen einmal mehr das Statement, das Rihanna mit ihrem vierten Album „Rated R“ abliefert: Ich bin stark, sexy und selbstbewusst wie nie!

Hinter dem Sound des Clubbangers steckt das Produzententeam Stargate, die schon Ne-Yo und Beyoncé produzierten. „Rude Boy“ ist ab Freitag im Handel erhältlich. Auf dem Weg zum Plattenladen sollte man auch gleich bei der Konzertkasse vorbeischauen, um sich Tickets für Rihannas anstehende Deutschland-Tour zu sichern. Der Startschuss fällt am 23. April in Frankfurt. (Universal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Schreiben Sie einen Kommentar »



Das könnte Sie auch interessieren:

Taylor Swift – neue Single MINE direkt auf Platz 1

Nachdem sie mit ihrem letzten Album Fearless die Charts rund um den Globus und 11 Wochen die Spitze der US-Billboardcharts erobert hatte – hinzu kamen u.a. vier Grammy Awards – meldet sich TAYLOR SWIFT im Herbst mit ihrem neuen Album…

Unheilig schreibt Pop-Geschichte

Unheilig schreibt Pop-Geschichte! 22 Jahre hat es gedauert, jetzt haben die Deutschen Albumcharts einen neuen Rekordhalter auf dem Thron. Seit dieser Woche ist Unheilig mit dem aktuellen Album „Grosse Freiheit“ mit insgesamt 15 Wochen an der Spitze der deutschen Albumcharts…

Katy Perry präsentiert erstes eigenes Parfum

Bisher hat Katy Perry vor allem mit ihrem ausgefeilten, zugleich verspielten Musikstil und manchmal gewagten Songtexten von sich Reden gemacht. Mit der Markteinführung ihres ersten Parfums “Purr by Katy Perry” wagt sie nun den logischen Schritt in die Beautybranche. Perry…

Nina Hagen steigt mit "Personal Jesus" auf Platz 16 in die Charts ein

Das hat Nina Hagen seit 1979 nicht mehr erlebt! Gerade ist sie nämlich mit ihrem neuen Album “Personal Jesus” auf Platz 16 in die Charts eingestiegen. Das ist die höchste Chartsplatzierung der deutschen Punkikone und “Deutschlands einzigstem Superstar” (Zitat: Süddeutsche…

Tom Jones brilliert mit "Praise & Blame"

Tom Jones meldet sich mit einem überraschenden Werk zurück und präsentiert mit seinem neuen Album „Praise & Blame“ eine brillante Mischung aus Blues, Gospel und Country. In Großbritannien steht er mit seinem neuen Meisterwerk auf Platz 1 in den Album-Trendcharts…

Weitere Beiträge zum Thema: