28. Oktober 2009, Aktuelles, Rap & Hip-Hop

Viertes Studioalbum von Sido

Sido Aggro Berlin CoverGerade hat er mit seiner Single „Hey Du!“ auf Platz 4 den erfolgreichsten Entry einer Single seiner Karriere in den Charts gefeiert, da kommt auch schon das nächste, ganz dicke Ding um die Ecke: Am Freitag (30.10.) erscheint das mittlerweile vierte Studioalbum von sido. Es trägt den Titel „Aggro Berlin“ und ist zweifelsohne das bislang persönlichste Album des ehemaligen Maskenmannes. Die Maske bleibt jetzt endgültig im Schrank.

Nach dem Abschluss seiner fulminanten Trilogie „Maske“, „Ich“ und „Ich und meine Maske“ ist das neue Album „Aggro Berlin“ auf der einen Seite ein Abschied von seiner einstigen Labelheimat, gleichzeitig beinhaltet es aber auch das ewige Versprechen: Der Junge von der Straße bleibt aggro. Darüberhinaus zeigt „Aggro Berlin“ den Multi-Entertainer sido von seiner bislang stärksten Seite.

sido nimmt sich auf „Aggro Berlin“ das Recht des erfolgreichen Künstlers, seine ganze Farbpalette auszupacken und zu machen, was er will: Singen? – Ok ! Natürlich! Party? – Lass krachen! Beleidigen? – Wenn es sein muss! Überraschende, biografische Geständnisse? – Auch das! Reflektieren ? – Sowieso !

sido präsentiert sich auf „Aggro Berlin“ erneut als einer der witzigsten, charmantesten und hintergründigsten Musiker des Landes. Er beweist, dass Rap weder tot ist, noch im sterben liegt, sondern gerade eben von einer 14-tägigen Sauftour mit sido zurückgekehrt. Deshalb ist „Aggro Berlin“ auch so gut und deshalb hat „Aggro Berlin“ so viel Soul und Hingabe und deshalb …. Immer schön aggro bleiben ! Yo !

Ach ja, der Rap geht mit sido und „Aggro Berlin“ wieder auf Sauftour. Hier die Daten:
20.11. Dresden – Schlachthof
21.11. Fulda – Kreuz
22.11. A-Aigen – Kikas
23.11. Nürnberg – Löwensaal
24.11. Mannheim – Alte Feuerwache
26.11. Karlsruhe – Festhalle Durlach
27.11. Stuttgart – Longhorn
29.11. CH-Bern – Bierhübeli
01.12. CH-Zürich – Maag Event Hall
03.12. München – Tonhalle
04.12. A-Innsbruck – Hafen
05.12. A-Hohenems – Event Center
06.12. A-Wien – Gasometer
08.12. Neu Isenburg – Hugenottenhalle
09.12. Köln – Live Music Hall
10.12. Osnabrück – Rosenhof
11.12. Bremen – Aladin
12.12. Hamburg – Docks
13.12. Berlin – Astra
(Universal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Schreiben Sie einen Kommentar »



Das könnte Sie auch interessieren:

Taylor Swift – neue Single MINE direkt auf Platz 1

Nachdem sie mit ihrem letzten Album Fearless die Charts rund um den Globus und 11 Wochen die Spitze der US-Billboardcharts erobert hatte – hinzu kamen u.a. vier Grammy Awards – meldet sich TAYLOR SWIFT im Herbst mit ihrem neuen Album…

Unheilig schreibt Pop-Geschichte

Unheilig schreibt Pop-Geschichte! 22 Jahre hat es gedauert, jetzt haben die Deutschen Albumcharts einen neuen Rekordhalter auf dem Thron. Seit dieser Woche ist Unheilig mit dem aktuellen Album „Grosse Freiheit“ mit insgesamt 15 Wochen an der Spitze der deutschen Albumcharts…

Katy Perry präsentiert erstes eigenes Parfum

Bisher hat Katy Perry vor allem mit ihrem ausgefeilten, zugleich verspielten Musikstil und manchmal gewagten Songtexten von sich Reden gemacht. Mit der Markteinführung ihres ersten Parfums “Purr by Katy Perry” wagt sie nun den logischen Schritt in die Beautybranche. Perry…

Nina Hagen steigt mit "Personal Jesus" auf Platz 16 in die Charts ein

Das hat Nina Hagen seit 1979 nicht mehr erlebt! Gerade ist sie nämlich mit ihrem neuen Album “Personal Jesus” auf Platz 16 in die Charts eingestiegen. Das ist die höchste Chartsplatzierung der deutschen Punkikone und “Deutschlands einzigstem Superstar” (Zitat: Süddeutsche…

Tom Jones brilliert mit "Praise & Blame"

Tom Jones meldet sich mit einem überraschenden Werk zurück und präsentiert mit seinem neuen Album „Praise & Blame“ eine brillante Mischung aus Blues, Gospel und Country. In Großbritannien steht er mit seinem neuen Meisterwerk auf Platz 1 in den Album-Trendcharts…

Weitere Beiträge zum Thema: