25. Oktober 2009, Aktuelles, Alternative & Indie

Folli Jahnke verläßt Madsen

Bei Madsen tut sich einiges! Folli Jahnke verlässt die Band. Der Orgelspieler begründet seinen Entschluss mit den Worten: „Die Haare werden weniger, der Bauch geht auch nicht mehr so richtig weg und es dauert bei mir immer länger bis ich Volksmusiksendungen im Fernsehen wegdrücke! Ich habe mich entschlossen die Band Madsen zu verlassen.“

Sein letztes Konzert mit Madsen wird Folli Jahnke am 30. November 2009 im FZW in Dortmund geben. Dort treten Madsen als Headliner anlässlich der Feierlichkeiten zum 20jährigen Bestehen der VISIONS auf.

Natürlich war die Band in letzter Zeit nicht untätig. Madsen befinden sich momentan im Studio und sind mit den Aufnahmen zu ihrem neuen Album beschäftigt, das im Frühjahr 2010 erscheinen wird.

Der Vorgänger „Frieden im Krieg“ aus dem Jahr 2008 stieg auf Platz #6 in die deutschen Charts ein. (Universal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Schreiben Sie einen Kommentar »



Das könnte Sie auch interessieren:

Taylor Swift – neue Single MINE direkt auf Platz 1

Nachdem sie mit ihrem letzten Album Fearless die Charts rund um den Globus und 11 Wochen die Spitze der US-Billboardcharts erobert hatte – hinzu kamen u.a. vier Grammy Awards – meldet sich TAYLOR SWIFT im Herbst mit ihrem neuen Album…

Unheilig schreibt Pop-Geschichte

Unheilig schreibt Pop-Geschichte! 22 Jahre hat es gedauert, jetzt haben die Deutschen Albumcharts einen neuen Rekordhalter auf dem Thron. Seit dieser Woche ist Unheilig mit dem aktuellen Album „Grosse Freiheit“ mit insgesamt 15 Wochen an der Spitze der deutschen Albumcharts…

Katy Perry präsentiert erstes eigenes Parfum

Bisher hat Katy Perry vor allem mit ihrem ausgefeilten, zugleich verspielten Musikstil und manchmal gewagten Songtexten von sich Reden gemacht. Mit der Markteinführung ihres ersten Parfums “Purr by Katy Perry” wagt sie nun den logischen Schritt in die Beautybranche. Perry…

Nina Hagen steigt mit "Personal Jesus" auf Platz 16 in die Charts ein

Das hat Nina Hagen seit 1979 nicht mehr erlebt! Gerade ist sie nämlich mit ihrem neuen Album “Personal Jesus” auf Platz 16 in die Charts eingestiegen. Das ist die höchste Chartsplatzierung der deutschen Punkikone und “Deutschlands einzigstem Superstar” (Zitat: Süddeutsche…

Tom Jones brilliert mit "Praise & Blame"

Tom Jones meldet sich mit einem überraschenden Werk zurück und präsentiert mit seinem neuen Album „Praise & Blame“ eine brillante Mischung aus Blues, Gospel und Country. In Großbritannien steht er mit seinem neuen Meisterwerk auf Platz 1 in den Album-Trendcharts…

Weitere Beiträge zum Thema: