16. Oktober 2009, Klassik

André Rieu – "Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren"

André Rieu hat eine neue große Liebe gefunden. Sie ist im Herzen jung geblieben und sehr lebendig, auch wenn sie schon einige Jährchen auf dem Buckel hat. Ihr Name: Heidelberg. Dort hat Rieu nicht nur vor der Kulisse der berühmten Schlossruine sein neues Video-Special produziert, er huldigt Deutschlands ältestem Studentenstädtchen zudem mit der Doppel-CD/DVD „Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“.

„Die Stadt ist eine Perle. Die Atmosphäre erinnert mich so sehr an Maastricht, meine Heimatstadt“, sagt der Violinist und Dirigent, der aus seinem Hang zur Romantik kein Hehl macht. Im Gegenteil: Seit der Berufsmusiker vor gut dreißig Jahren sein erstes kleines Ensemble gründete und Salonmusik wieder auferstehen ließ, ist es mit seiner Karriere stetig bergauf gegangen.

Mittlerweile ist André Rieu zum Weltstar avanciert. Mit seinem 50-köpfigen Johann-Strauß-Orchester wird er rund um den Erdball gefeiert. Tourneen haben ihn bereits bis nach Australien, Nordamerika und Japan gebracht, in Brasilien und Südafrika wartet man schon voller Ungeduld auf ihn.

Ludwig van Beethoven („Mondscheinsonate“) oder Giacomo Puccini („E lucevan le stelle“), doch der Virtuose aus Maastricht räumt auch bekannten Musical-Melodien und sogar Popklassikern wie der „Elizabeth Serenade“ (Kallmann-Chor) oder „Con te partirò“ (Sarah Brightman/Andrea Bocelli) Platz ein.

Das ist aber noch nicht alles: Für CD 2 hat Rieu diesmal eigens deutsche Volks- und Trinklieder wie „Hoch auf dem gelben Wagen“, das „Wolgalied“, „Sah ein Knab ein Röslein stehen“ oder „Gaudeamus igitur“ für sein Orchester eingerichtet und mit viel Gefühl in seinem hochmodernen Tonstudio in Maastricht eingespielt.

Der Evergreen „Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“ ist sogar zweimal zu hören: Am Anfang als Instrumentalversion, am Ende gesungen von der bezaubernden Sopranistin Mirusia Louwerse aus Australien, die das Johann-Strauß-Orchester ebenso wie die drei grandiosen Platin Tenors seit geraumer Zeit begleitet.

„Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“ erscheint nun als Doppel-CD, Ende November auch als DVD.
(Universal)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Schreiben Sie einen Kommentar »



Das könnte Sie auch interessieren:

Platinfeier für ADORO

In Berlin, am vorletzten Abend ihrer fünfundzwanzig Konzerte umfassenden Deutschland Tournee, wurden ADORO mit Platin für ihr zweites und aktuelles Album “Für immer und Dich” ausgezeichnet. Im Anschluß an das Berliner Konzert wurden die fünf Opernsänger mit einer Platinfeier überrascht,…

Zehnteilige DVD-Edition "Sternstunden der Oper"

Der stern präsentiert in Kooperation mit Arthaus Musik die zehnteilige DVD-Edition “Sternstunden der Oper” mit zehn hochkarätigen Opernklassikern zum Hören und Sehen. Die exklusive Sammlung bietet ca. 1.500 Minuten prächtige Inszenierungen und unvergessliche Stimmen, komplettiert durch Booklets mit ausführlichen Informationen…

Furioser Tourauftakt für Adoro

Gleich zu Beginn ihrer fünfundzwanzig Konzerte umfassenden Deutschland Tournee, die am 14. November mit einem furiosen Tour Auftakt in Nürnberg startete, wurden ADORO von der freudigen Botschaft überrascht. Innerhalb einer Woche seit der Veröffentlichung am 6. November, erreichte ihr aktuelles…

Adoro bekommt Gold nach nur vier Tagen

Sensationeller Erfolg für Adoro: Nach nur vier Tagen im Handel erlangt das neue Album „Für immer und dich“ bereits Goldstatus. (100.000 Exemplare) Das neue Album „Für immer und dich“ enthält viele bekannte Popsongs, beispielsweise Westernhagens “Freiheit”, den die fünf Opernsänger…

ECHO Klassik Gala 2009

Zum 14. Mal fand gestern die ECHO Klassik Gala statt, zum zweiten Mal nach 1996 in der Dresdner Semperoper, und der glanzvolle Abend wurde wie stets zeitversetzt live im ZDF übertragen. Stars des Abends waren die Deutsche Grammophon/Universal Music Classics-Künstler…

Weitere Beiträge zum Thema: