14. Oktober 2009, Pop

Erste Single von Norah Jones Album "The Fall" veröffentlicht

Das EMI-Label Blue Note hat mit „Chasing Pirates“ die erste Single des neuen Albums von Norah Jones, „The Fall“, veröffentlicht. Der Song „Chasing Pirates“ ist bereits über alle Online-Händler als Digital Download erhältlich. „The Fall“, das sehnlichst erwartete vierte Studioalbum der Künstlerin, folgt am 13. November.

„Chasing Pirates“ – vom Rolling Stone gerade auf die „Hot List“ gesetzt – macht sogleich die neue künstlerische Richtung deutlich, die Jones eingeschlagen hat. „Für dieses Album hatte ich einen ganz bestimmten Sound in meinem Kopf“, erklärt die Sängerin und Songwriterin. „Ich wollte, dass die Grooves präsenter und kräftiger sind. Und ich wollte vor allem auch einfach mal etwas ganz anderes machen.“

Dieser neue Sound nahm bereits bei den ersten Songs, die Jones für dieses Projekt schrieb, erste Formen an. „Vor ungefähr einem Jahr nahm ich in meinem Heimstudio einige Demos auf. Ich hatte einige Freunde zu Besuch und wir fanden ein cooles Arrangement für ‘Chasing Pirates‘, mit einem coolen Schlagzeug-Part. Es führte in eine ganz unerwartete Richtung, der ich von da an gefolgt bin.“

„Norah Jones könnte jahrzehntelang Variationen auf ‘Come Away With Me‘ aufnehmen“, schrieb die Newsweek kürzlich in ihrem Blog. „Eindeutig macht sie eben das genau nicht. Das allmähliche Fortbewegen von dem übermächtigen Debüt hat sich ausgezahlt, und ‘The Fall‘ ist sogar noch ein größerer Schritt, ein Schritt aufwärts zu den immer noch währenden Anfängen einer großen Karriere. Die erste Single, ‘Chasing Pirates‘, ist ein aufmunternder, kompakter Song, dessen eingängiger Hook Jones auch für Radiosender interessant macht, die sie bis dato nur selten gespielt haben. Sie singt hier, ‘I don’t know how to slow it down/My mind’s racing from chasing pirates‘, und so schwermütig der Text auch klingt, was Jones mit ihrer neuen Platte hier vollbracht hat, ist tatsächlich ein neuer Aufbruch. Nur, dass sie diesmal auf einem lauteren, staubigeren und steinigeren Weg wandelt.“

Für „The Fall“ probierte Norah Jones eine Reihe neuer Kreativpartner aus. Mit Hilfe des Produzenten Jacquire King (Kings of Leon, Modest Mouse, Tom Waits) stellte Jones eine neue Gruppe von Musikern zusammen, darunter die Drummer Joey Waronker (Beck, R.E.M.) und James Gadson (Bill Withers), der Keyboarder James Poyser (Erykah Badu, Al Green) sowie die Gitarristen Marc Ribot (Tom Waits, Elvis Costello) und Smokey Hormel (Johnny Cash, Joe Strummer). Jones arbeitete zudem mit Songwritern wie Ryan Adams, Will Sheff von Okkervil River und ihrem langjährigen Co-Autoren Jesse Harris. (EMI)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Schreiben Sie einen Kommentar »



Das könnte Sie auch interessieren:

Taylor Swift – neue Single MINE direkt auf Platz 1

Nachdem sie mit ihrem letzten Album Fearless die Charts rund um den Globus und 11 Wochen die Spitze der US-Billboardcharts erobert hatte – hinzu kamen u.a. vier Grammy Awards – meldet sich TAYLOR SWIFT im Herbst mit ihrem neuen Album…

Unheilig schreibt Pop-Geschichte

Unheilig schreibt Pop-Geschichte! 22 Jahre hat es gedauert, jetzt haben die Deutschen Albumcharts einen neuen Rekordhalter auf dem Thron. Seit dieser Woche ist Unheilig mit dem aktuellen Album „Grosse Freiheit“ mit insgesamt 15 Wochen an der Spitze der deutschen Albumcharts…

Katy Perry präsentiert erstes eigenes Parfum

Bisher hat Katy Perry vor allem mit ihrem ausgefeilten, zugleich verspielten Musikstil und manchmal gewagten Songtexten von sich Reden gemacht. Mit der Markteinführung ihres ersten Parfums “Purr by Katy Perry” wagt sie nun den logischen Schritt in die Beautybranche. Perry…

Tom Jones brilliert mit "Praise & Blame"

Tom Jones meldet sich mit einem überraschenden Werk zurück und präsentiert mit seinem neuen Album „Praise & Blame“ eine brillante Mischung aus Blues, Gospel und Country. In Großbritannien steht er mit seinem neuen Meisterwerk auf Platz 1 in den Album-Trendcharts…

Tokio Hotel: Live DVD "Humanoid City" auf Platz 1

Tokio Hotel nun ein weiteres Mal allen Grund zum Feiern: Ihre Live DVD „Humanoid City“ steigt sowohl in Deutschland als auch Frankreich auf Platz 1 der offiziellen DVD Charts ein. Auch das Studio-Album „Humanoid“ ist vor allem dank der Album-Version…

Weitere Beiträge zum Thema: